Menü anzeigen/vertecken

21.11.2017

Ehrenamtspreis:
„Mia san digital – Ehrenamt 4.0“

Versicherungskammer Stiftung prämiert 2018 digitale Ideen und Projekte im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements

München. Der uneingeschränkte Zugang zur digitalen Welt ist mittlerweile ein kaum mehr wegzudenkender Bestandteil unseres privaten und beruflichen Alltags geworden – schließlich erleichtert er das Leben in vielerlei Hinsicht. Deshalb setzen zunehmend auch ehrenamtliche Organisationen und Institutionen auf digitale Lösungen, um die (Zusammen-)Arbeit oder Vernetzungen im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements zu erleichtern.

Digitale Ideen und Projekte der Zusammenarbeit und Kollaboration im Ehrenamt können sich für den diesjährigen Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung unter dem Motto „Mia san digital – Ehrenamt 4.0“ in zwei Kategorien bewerben:

Für den Preis kann sich jede Institution, jeder Verein, jede Initiative, Start-Ups oder auch Unternehmen bewerben – sofern sie von Ehrenamtlichen mitgetragen werden und aus Bayern oder der Pfalz kommen. Die Anmeldung ist nur in einer Kategorie möglich und muss vollständig sein. Eine hochrangig besetzte Fach-Jury urteilt nach den Kriterien Nachhaltigkeit, Modellcharakter, Ideenreichtum und Umsetzbarkeit im Frühjahr 2018.

Bis zum 28. Februar 2018 können die Ideen und Projekte hier, online eingereicht werden. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Ehrenamtssymposiums der Versicherungskammer Stiftung am 07. Mai 2018 statt.


Pressemitteilung zum Download (PDF/74KB)


Der Preis
Gemeinnützigem Engagement Anerkennung auszusprechen und finanzielle Unterstützung zu geben, ist das Ziel des Ehrenamtspreises der Versicherungskammer Stiftung. Der Preis wird jährlich mit neuem Schwerpunkt ausgeschrieben und dabei in verschiedenen Kategorien mit Preisgeldern dotiert.

Die Stiftung
Die Versicherungskammer Stiftung wurde 2011 zum 200-jährigen Bestehen der Ver­sicherungskammer Bayern gegründet. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen zum ehrenamtlichen Engage­ment zu befähigen, sie zu unterstützen und ihre gesellschaft­liche Anerkennung zu fördern. Wir unterstützen Projekte, die sich im Bereich der Lebensrettung und Unfallvermeidung en­gagieren, sich der Prävention von Straftaten sowie der Sicher­heit im öffentlichen Verkehr widmen oder soziale Aufgaben im Bereich der Feuerwehren wahrnehmen.


<- Zurück zu: Pressemitteilungen