Fachtagung FUNKE am 8. Februar 2020

:

Führungsunterstützungsnetzwerk für Katastrophenschutzeinheiten

- Jetzt anmelden
x

Ehrenamtspreis 2020

:

„Zusammen tun. Vernetzen. Bewegen.“

- Jetzt bewerben
x
Menü anzeigen/vertecken

Einladung: Fachtagung FUNKE am 8. Februar 2020

Führungsunterstützungsnetzwerk für Katastrophenschutzeinheiten

Fachtagung FUNKE am 8. Februar 2020

Bei Großschadenslagen ist es unabdingbar, dass die verschiedenen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) an einem Strang ziehen, um den Einsatz erfolgreich zu bewältigen. Damit es gelingt, gemeinsam in Extremsituationen zu agieren, müssen neben den Einheitsführern der bayerischen freiwilligen Hilfsorganisationen, der Feuerwehren, des THW, der Polizei und der Bundeswehr auch die Unterstützungs-, Fach- und Führungsgruppen der verschiedenen Blaulichtorganisationen und Behörden Hand in Hand zusammenarbeiten.

Die Fachtagung möchte eine neue Plattform bieten, bei der sich die Unterstützungs-, Fach- und Führungsgruppen BOS-übergreifend fachlich über aktuelle Themen austauschen können, noch enger vernetzen und Wissenstransfer in verschiedenen Diskussionsforen ermöglicht wird. Die Versicherungskammer Stiftung lädt die LeiterInnen, stellvertretend LeiterInnen und Mitglieder von Unterstützungs- und Fachgruppen aller Blaulichtorganisationen sowie Mitglieder und FachberaterInnen von Führungsgruppen Katastrophenschutz (FüGK) zur Auftaktveranstaltung „FUNKE 2020“ nach München ein.


Wann: Samstag, 8. Februar 2020, von 10 bis ca. 17 Uhr
(Registrierung ab 9 Uhr)
Wo: Warngauer Straße 30, 81539 München


HIER geht’s zur Anmeldung!

Programm


1. Begrüßungsgespräch

  • Dr. Frank Walthes
    Vorsitzender des Vorstands der Versicherungskammer Stiftung
  • Joachim Herrmann, MdL
    Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration
  • Wolfgang Reif
    Vorsitzender des Vorstandes der Versicherungskammer Stiftung

2. Fachvorträge

„IuK-Strukturen bei Flächenlagen“

Die Sicherstellung der Kommunikationsfähigkeit ist höchstes Ziel in einer Katastrophe. Welche Abhängigkeiten wurden bis heute entwickelt? Welche Maßnahmen und Alternativen stehen für eine funktionsfähige Krisenkommunikation zur Verfügung?

Brandamtmann Jochen Gawenda
Staatliche Feuerwehrschule Geretsried

„GeoKAT und die Nutzung im Katastrophenschutz“

Einblick in das geografische Katastrophenschutzinformationssystem (GeoKAT), Nutzung im Katastrophenschutz und Weiterentwicklung.

Regierungsrat Andreas Vilim
Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration Sachbearbeiter im Sachgebiet D4 (Katastrophenschutz, Zivile Verteidigung, Wehrrecht), Diplom-Verwaltungswirt (FH)

3. Diskussionsforen zu folgenden Themen:

  • Kommunikation und Kooperation in der Stabsarbeit
  • Virtual Operation Support Team (VOST) – Informationsgewinnung für Führungsstäbe aus den digitalen Medien

    Die Potenziale der Informationstechnologie nutzbar machen - darum geht es bei einer neuen digitalen Unterstützungseinheit, welche aktuell durch das Technische Hilfswerk erprobt wird. Die Einsatzkräfte des VOST sind Experten im Umgang mit Sozialen Medien, der Gewinnung, Verarbeitung und Darstellung von digitalen Informationen. Diese Informationen können für Führungsstellen und Einsatzstäbe aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden.

    Jens Dietl
    VOST THW – Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

  • Virtual Reality und ELA Alpin 3D als digitale Führungsunterstützung

    Softwaresystem als Werkzeug zum Tracken und Leiten von Einsatzkräften im alpinen Gelände.

    Thomas Griesbeck
    Stellvertretender Geschäftsführer der Bergwacht Bayern
    Florian Abt
    Bergwacht Allgäu

  • Paralleleinsatz von UG ÖEL und UG FwEL

    Brandamtmann Jochen Gawenda
    Staatliche Feuerwehrschule Geretsried
    Johann Edbauer, B.A.
    Staatliche Feuerwehrschule Geretsried

4. Interaktive und moderierte Diskussionsrunde

Detonation Bayernoil aus Sicht der Führungsunterstützung
Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

Aktuelle Großschadenslage: Best Practice aus Sicht der beteiligten Organisationen

Prof. Dr. Andreas Englbrecht
Fachberater THW
Gert Ernstberger
stellvertretender Leiter der UG ÖEL Lkr. Pfaffenhofen
Zugführer FF Reichertshausen
Hauptabteilungsleiter bei Krauss-Maffei Wegmann einem Unternehmen der deutsch-französischen Wehrtechnikgruppe KNDS
Armin Kappen
Leiter der Werkfeuerwehr
Matthias Krenauer
Ansprechpartner FüGK
Benedikt Stuber
Leiter des Stabes der ÖEL
Moderator: Andreas Herndler
Chef des Feuerwehr-Landesführungsstabes Niederösterreich


Im Rahmen der Fachtagung haben Sie die Gelegenheit sich über Einsatzleit-Softwarelösungen, Kommunikations- und Alarmierungstechnik sowie weiteres (technisches) Equipment zu informieren. Außerdem können Sie sich im Außenbereich Einsatz- und Führungsfahrzeuge verschiedener BOS im Betrieb ansehen.


Die Details finden Sie im Programmflyer: Programm zum Download (PDF/209KB)


Durch den Tag führt Sie: Dr. Andreas Voglauer


Referentenverzeichnis