Ehrenamtspreis 2019

:

„Mut zum Einsatz“ - Einsendeschluss 4. März 2019

- Jetzt bewerben
x
Menü anzeigen/vertecken

26.09.2018

Die Verleihung des Bayerischen Verkehrssicherheitspreis

Das sind die Gewinner 2018

Bayerischer Verkehrssicherheitspreis 2018 Preisverleihung

Am 8. September fand die Verleihung des diesjährigen Bayerischen Verkehrssicherheitspreises in Bamberg statt

Bamberg. Der diesjährige Bayerische Verkehrssicherheitspreis war um das Thema Sicherheit im Radverkehr ausgeschrieben. Unter dem Motto „Verkehrsgefährten auf zwei Rädern“ konnten sich Projekte und Initiativen aus ganz Bayern bewerben, die sich dafür einsetzen, dass Radfahrer sicher und unfallfrei ans Ziel kommen. Gemeinsam mit den Mitausrichtern, der Landesverkehrswacht Bayern e.V. und der Bayerischen Sparkassenstiftung, wurden die Gewinner jeweils in den Kategorien „Alle Achtung!“ und „Gedankenblitz!“, sowie einem Sonderpreis geehrt.

In der Kategorie „Alle Achtung!“ wurde die Initiative Radentscheid Bamberg von der Versicherungskammer Stiftung mit einem Preisgeld von 5000 Euro prämiert. Mit der Initiative engagieren sich BürgerInnen für bessere Verkehrsbedingungen durch infrastrukturelle Maßnahmen in Bamberg. Einen Sonderpreis in Höhe von 1000 Euro erhielt die gemeinsame Aktion „Geh weida – steig‘ ab!“ der Kreisverkehrswacht Weilheim-Schongau e.V. und der örtlichen Realschule in Weilheim. Dort engagieren sich Jugendliche ehrenamtlich als SchülerlotsInnen an zwei gefährlichen Schulwegübergängen in Weilheim und animieren Fahrradfahrer dazu abzusteigen. Den in Höhe von 5000 Euro dotierten Preis in der Kategorie „Gedankenblitz!“ erhielt das von Studierenden der TU München initiierte Projekt Ampelligence. Mit dieser Kategorie zeichnet die Bayerische Sparkassenstiftung innovative technische Lösungen für mehr Verkehrssicherheit aus. Durch das Warnsystem, das an Ampeln oder Verkehrsschildern angebracht werden kann, werden Autofahrer vor annähernden Radlern gewarnt. Die Technologie von Ampelligence basiert dabei auf Machine Learning Prozessen, wodurch das Warnsystem zuverlässig zwischen Fußgängern und Fahrradfahren unterscheiden kann.

Nach der Preisverleihung in Bamberg wurde zur Testfahrt mit dem Prototypen eingeladen. Radler, die an der Sternfahrt des Radentscheids Bamberg teilnahmen, passierten den Prototypen, welcher zur Vorführung an der Ampel einer Kreuzung installiert worden war. Dank Ampelligence kamen alle sicher ans Ziel.

Die nächste Ausschreibung für den Bayerischen Verkehrssicherheitspreis findet voraussichtlich im November diesen Jahres statt.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bayerischer-verkehrssicherheitspreis.de/