FORUM EHRENAMT | Save the Date

-

13. November 2017

- Mehr erfahren
x
Menü anzeigen/vertecken

Die Gewinner - Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung 2017

Mixed generations – miteinander füreinander

Innerhalb der Gesellschaft ist der Zusammenhalt zwischen den Generationen nicht mehr selbstverständlich. Für das Zusammengehörigkeitsgefühl ist es wichtig, dass Alt und Jung ein Verständnis für die Themen und Probleme der anderen Altersgruppe haben und sich gegenseitig unterstützen. Generationenübergreifende Projekte auf ehrenamtlicher Basis tragen dazu bei, Zusammenhalt und Leistungsfähigkeit in der Gesellschaft zu stärken. Dabei kommen Menschen aus verschiedenen Altersklassen zusammen, lernen voneinander, bewältigen Schwieriges und teilen Freude.

Ausgezeichnete Projekte

Der Preis wird in verschiedenen Kategorien vergeben. Der Hauptpreis „Wir gestalten!“ ist mit 5.000 Euro dotiert. „Wir starten durch!“ mit einem Preisgeld von 2.000 Euro ist Projekten von Kindern und/oder jungen Erwachsenen bis 25 Jahren vorbehalten. Darüber hinaus kann jeweils ein Sonderpreis vergeben werden.

Wir gestalten!

In dieser Kategorie wurde dieses Jahr die MünchenStift gGmbH für ihr Programm „Gemeinsam durch Jung und Alt“ geehrt. In den neun Häusern des Trägers engagieren sich seit Jahren über 700 Ehrenamtliche unterschiedlichsten Alters, die von geschulten Koordinatoren betreut werden. Beispielhaft für die vielen intergenerativen Aktivitäten wurden bei der Preisverleihung drei Projekte vorgestellt:

Gewinner 'Wir gestalten!'
Die Preisträger von der Münchenstift GmbH vertreten durch Geschäftsführer Siegfried Benker (Mitte) mit jungen und alten Aktiven aus den Projekten wurden von VKS Vorstand Wolfgang Reif und Frau Staatsministerin Müller in der Kategorie "Wir gestalten" ausgezeichnet.

Wir starten durch!

Die Realschule Pfarrkirchen hat ebenfalls mit einem Gesamtkonzept überzeugt, das passenderweise den Titel „Mixed Generations“ trägt und einen umfassenden Austausch zwischen den Generationen anstrebt. Ein wichtiger Baustein ist dabei das Projekt „SozialGenial“. Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen acht bis zehn helfen auf freiwilliger Basis und in kleinen Gruppen bei der Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner eines Altenheims und die Seniorinnen und Senioren besuchen Veranstaltungen und Theateraufführungen der Schule. So werden aktiv Generationenblasen aufgelöst und beide Seiten bleiben mit den unterschiedlichen Lebenswelten vertraut und miteinander im Gespräch.

Gewinner 'Wir starten druch!'
In der Kategorie "Wir starten durch" gewann die Realschule Pfarrkirchen, Die Auszeichnung wurde von VKS Vorstand Wolfgang Reif und Frau Staatsministerin Müller stellvertretend an Schulleiter Franz Griebl, Julia Dorfmeister StR und Schülervertreter übergeben.

Sonderpreis

Der Zirkus Ozelloni ist ein Projekt des Traditionsvereins TSV Obernzell 1899 e. V. und aus dessen Abteilung für Kinder- und Jugendturnen entstanden. Kinder und Jugendliche ab drei Jahren, Eltern und Großeltern bilden in diesem Zirkusprojekt ein einzigartiges großes Team. Zwar sind die älteren Generationen überwiegend hinter den Kulissen aktiv und die jüngeren in der Manage, aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel. Jährlich stehen drei bis vier Vorstellungen auf dem Programm. Drei Stunden lang verzaubern dabei 90 kleine und große Artisten zwischen drei und 18 Jahren dabei 660 begeisterte Zuschauer in einem eigens angemieteten Zirkuszelt. Der Verein zeigt mit seinem Projekt auch beispielhaft, wie ein Sportverein für den Nachwuchs attraktiv bleibt, unterschiedliche Generationen zusammenbringt und sich für die Zukunft rüstet.

Gewinner Sonderpeis
Stellvertretend für den Zirkus O'Zelloni nahmen Johanna Rosenberger, Nikolaus Müller und Albert Schneidhuber vom TSV Obernzell e.V. den Sonderpreis von VKS Vorstand Wolfgang Reif und Frau Staatsministerin Müller entgegen.

Die nächste Ausschreibung findet im Herbst 2017 statt.


Der Preis
Gemeinnützigem Engagement Anerkennung auszusprechen und finanzielle Unterstützung zu geben, ist das Ziel des Ehrenamtspreises der Versicherungskammer Stiftung. Der Preis wird jährlich mit neuem Schwerpunkt ausgeschrieben und dabei in verschiedenen Kategorien mit Preisgeldern dotiert.
Die Versicherungskammer Stiftung wurde 2011 zum 200-jährigen Jubiläum der Versicherungskammer gegründet. Wir haben es uns dabei zur Aufgabe gemacht, den Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger zu stärken sowie Plattform und Sprachrohr für das Ehrenamt zu sein. Wir helfen Hilfsorganisationen wie Feuerwehr und Rettungsdiensten bestmöglich zu helfen, unterstützen Projekte, die Zivilcourage fördern, die Verkehrssicherheit oder den Brandschutz erhöhen und die Jugendbildung verbessern.