FORUM EHRENAMT | Generationenlotsen

-

13. November 2017

- Jetzt anmelden
x
Menü anzeigen/vertecken

Versicherungskammer Stiftung unterstützt Schülerpaten Vernetzungstreffen des LBE und ROCK YOUR LIFE

Die Versicherungskammer Stiftung unterstützte Ende April das erste bayernweite Austausch- und Vernetzungstreffen von ehrenamtlichen Schülerpaten und Bildungsbegleitern auf der Nürnberger Burg.

Unter dem Titel „Bildung begleiten“ sind rund 70 Vertreter unterschiedlichster Initiativen und Projekte zur Begleitung von Schülerinnen und Schülern – von Lesepaten über die Begleiter von Flüchtlingskindern bis hin zu den Jobpaten am Übergang von Schule zu Beruf – aus ganz Bayern der Einladung des Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (LBE) e.V. nach Nürnberg gefolgt und haben sich am 29. April in den Tagungsräumen der Jugendherberge auf der Burg zu einem ersten Austausch- und Vernetzungstreffen eingefunden.

Das längst überfällige Zusammentreffen der immer größer werdenden Zahl solcher ehrenamtlicher Initiativen in Bayern wurde vom LBE gemeinsam mit der studentischen Initiative „ROCK YOUR LIFE!“ organisiert.

Die erste Bestandsaufnahme ergab bei aller Unterschiedlichkeit der Konzepte, Trägerstrukturen, Organisationsformen und Einsatzbereiche viele Gemeinsamkeiten und Themenbereiche, an denen die Teilnehmenden in Zukunft gerne weiter arbeiten würden. Dazu gehörte unter anderem Fragen der Finanzierung und Fortbildung sowie der wirksamen Öffentlichkeitsarbeit und Unterstützung durch Politik und Verwaltung.

Ein Folgetreffen soll auf Wunsch vieler Teilnehmender beim nächsten Mal nicht nur als Austausch-, sondern darüber hinaus als Fortbildungstreffen konzipiert werden und ist für Oktober 2015 angedacht. Ein weiteres Ziel für die Zukunft ist eine gemeinsame Veranstaltung mit Vertretern des Kultusministeriums, der Schulbehörden sowie mit Schulleitungen und Lehrkräften, die an vielen Orten schon beste Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Unterstützern gemacht haben.


FLYER zum Download (PDF/1,8MB)


LBE Logo


<- Zurück zu: Förderprojekte 2015