3. Ehrenamt Symposium der Versicherungskammer Stiftung

13. Juni 2016

jetzt anmelden
x
Menü anzeigen/vertecken

25.11.2015

Diskussion mit Asylhelfern und Dr. Florian Herrmann am 24.11.2015:
Ehrenamt kennt keine Grenzen - Asylhelfer am Limit?!

Versicherungskammer Stiftung bietet Bühne für Dialog

Die Erfahrungen bei der ehrenamtlichen Arbeit für und mit Flüchtlingen war Thema am 24. November 2015 bei der 3. Veranstaltung von engagiert-diskutiert, dem Dialog-Format der Versicherungskammer Stiftung.



Helfer berichten aus ihrem Alltag - Bürokratie vs. Lösungen

Nicht jedoch die Flüchtlingspolitik, sondern die Arbeit der Ehrenamtlichen vor Ort stand im Fokus der intensiven Diskussion. Helfer aus dem angrenzenden Würmtal, dem Landkreis Dachau und dem südlichen Umland von München schilderten Ihre Eindrücke aus dem tagtäglichen Helferalltag. Wer dieses Engagement wahrnimmt und wieso, auch mit welchen Vorurteilen die Engagierten zu kämpfen haben wurde im Rahmen der Diskussion thematisiert. Wie die einzelnen Helferkreise von den örtlichen Behörden unterstützt und ob ihre ehrenamtlichen Leistungen auch anerkannt werden, sind kontrovers in der Gesprächsrunde betrachtet worden.

Co-Referent der ausgebuchten Veranstaltung war der Leiter des Innenausschusses des Bayerischen Landtages, Dr. Florian Herrmann, MdL.

Tagesaktuelle Fragestellung mit prominenten Gesprächsteilnehmern

Wie tagesaktuell das Thema ist, konnte man an den teilnehmenden Interessensvertretungen erkennen: Oberbayerns Regierungspräsident Christoph Hillenbrand, Dr. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Leonhard Stärk, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, waren Teil dieser Gesprächsrunde, um wichtige inhaltliche Impulse aus ihren Positionen und Perspektiven einzubringen.

Die Versicherungskammer Stiftung, die unter der Dachmarke FORUM EHRENAMT einmal jährlich das große Ehrenamt Symposium veranstaltet, ist Gastgeber von engagiert-diskutiert: einem Veranstaltungsformat, das im kleinen, exklusiven Rahmen die Möglichkeit zu Austausch und Vernetzung bietet. Zweimal jährlich sind ausgewählte Entscheidungsträger von Rettungsorganisationen und Wohlfahrtsverbänden, aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eingeladen, sich nach einem Impulsreferat aus dem Themenkomplex „Ehrenamt“ einer intensiven Diskussion zu stellen.


<- Zurück zu: Aktuelles